Technologie

Multi Jet Fusion (MJF)

Multi Jet Fusion kombiniert die Gestaltungsfreiheit des 3D-Drucks mit dem Einsatz von leistungsstarken Materialien und einer gleichbleibend kurzen Bauzeit und bietet damit eine attraktive Alternative zum Spritzguss. Da keine Supportstrukturen benötigt werden und die Oberflächen nur minimal nachbearbeitet werden müssen, ist diese Technologie ideal für funktionale Prototypen und kleine Serien von komplexen Baueilen für den Endgebrauch.

Endstück einer Einlegesohle, 3D-gedruckt in Multi-Jet-Fusion PA 12

Warum Materialise Manufacturing?

Die Entscheidung für Materialise als Partner für den Multi Jet Fusion-Druck bedeutet, dass Sie von unserer umfassenden Erfahrung mit dieser innovativen Technologie profitieren. Als stolzes Mitglied des HP Digital Manufacturing Network wurden wir seitens HP zertifiziert und erhielten eine Anerkennung für die Exzellenz in unseren 3D-Produktions- und Qualitätsprozessen. Ob Prototypen oder Bauteile für den Endgebrauch – wir helfen Ihnen dabei, das Beste aus dem Multi Jet Fusion-Druck zu holen.

Entdecken Sie Anwendungen von Multi Jet Fusion

Bauteil für Quigley, 3D-gedruckt aus PA12 mit Multi-Jet-Fusion und chemisch geglätteter Oberfläche
Das feinkörnige PA 12, das für MJF verwendet wird, ermöglicht Teile mit höherer Dichte und geringerer Porosität als lasergesintertes PA 12. Damit sind detaillierte Oberflächen möglich.
Drohne Avular, deren Teile unter Verwendung von PA 12 (MJF) gedruckt werden
Der Drohnenhersteller Avular hat sich für PA 12 (MJF) entschieden, um hochwertige, leichte und bedarfsgerechte Teile für seine speziell entwickelten mobilen Roboter herzustellen.
Stoßdämpfer 3D-gedruckt in Ultrasint TPU 90A-01
Das im Multi Jet Fusion-Verfahren gedruckte Ultrasint TPU 90A-01 hat eine hohe Bruchdehnung und eignet sich daher ideal für Prototypen und Serienbauteile, die eine gute Stoßdämpfung benötigen.
Schwarzes Spielzeugtraktorrad, gedruckt mit Multi Jet Fusion, mit einer glänzenden Oberfläche
Mithilfe eines chemischen Glättungsverfahrens kann eine glatte, glänzende Oberfläche auf mit Multi Jet Fusion gedruckten Teilen erzielt werden.
Beispiel eines dicht gedruckten, gitterförmigen Würfels, gedruckt mit Multi-Jet-Fusion
Da keine Supportstrukturen benötigt werden, ermöglicht Multi Jet Fusion das Drucken komplexer Strukturen mit isotropen mechanischen Eigenschaften.

Technische Daten

Maximale Baujobabmessungen

Die Abmessungen sind nicht begrenzt, da die Komponenten aus mehreren Unterbauteilen gefertigt werden können. 

Der maximale Bauraum ist 370 x 274 x 375 mm

Standardgenauigkeit
  • PA12 (MJF): ±0,3 % (mit einer Untergrenze von ± 0,3 mm)
  • Ultrasint TPU 90A-01: ±0,9 % (XY) bis zu ±1,8 % (Z) mit Untergrenzen von ±1 mm (XY) bis zu ±1,5 mm (Z)
Schichtstärke

0,08 mm

Mindestwandstärke

1 mm, Filmscharniere sind jedoch schon bei 0,5 mm möglich

Oberflächenstruktur

Unfertige Teile sind steingrau und haben eine leicht körnige Oberfläche, auf der in einigen Richtungen Schichten sichtbar sind

Materialien

Wählen Sie aus einer großen Auswahl an Materialien, wenn Sie Ihre Multi Jet Fusion-Projekte von Materialise durchführen lassen.

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie eine Frage stellen oder mit der Arbeit an einem Projekt beginnen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Sprechen Sie mit unserem Team