Technologie

Metall-3D-Druck

Der Metall-3D-Druck, auch bekannt als selektives Laserschmelzen (SLM), kombiniert die gestalterische Flexibilität des 3D-Drucks mit den mechanischen Eigenschaften von Hochleistungsmetalllegierungen, so dass selbst für die komplexesten Anwendungen einzigartige, stabile und leichte Teile entstehen. Der Metall-3D-Druck ist ideal für die Herstellung voll funktionsfähiger Prototypen und Teile für den Endgebrauch, die mit konventionellen Fertigungsmethoden nicht hergestellt werden können.

Unterseite eines 3D-gedruckten Metall-Laminierwerkzeugs mit Kühlkanälen für den Einsatz in der Automobilindustrie

Warum Materialise Manufacturing?

Bei der Herstellung von Metallteilen mit Materialise geht es darum, Kompliziertes einfach zu machen. Von der Zusammenarbeit mit unserem Design- und Engineering-Team bis hin zum Zugang zu unserem branchenführenden Metallkompetenzzentrum in Bremen helfen wir Ihnen, die Vorteile von Flexibilität und Geschwindigkeit zu nutzen, die der Metall-3D-Druck im Vergleich zu herkömmlichen Methoden bietet. Ob Sie Prototypen oder eine komplette Serienproduktion benötigen, Sie können von Anfang bis Ende auf uns zählen. 

Entdecken Sie Anwendungen im Metall-3D-Druck

Gegenüberstellung eines Produktionssauggreifers. Einer ist klobiger und wurde mit konventionellen Fertigungsmethoden hergestellt, der andere ist schlank und wurde mit 3D-Druck hergestellt
Aufgrund niedrigerer Herstellungskosten und einer größeren Designfreiheit war der Metall-3D-Druck die ideale Wahl für diesen neu gestalteten Aluminiumgreifer.
3D-gedruckte Spirale an der Basis des Firebolt DLX-150 Flüssigkeitsraketentriebwerks
Die hervorragende thermische Beständigkeit von Inconel (IN718) macht das Material zur idealen Wahl für eine zentrale Komponente bei der Kühlung eines flüssigkeitsbetriebenen Raketentriebwerks.
Altes Bauteil aus der Produktionslinie und überarbeitetes neues Teil nebeneinander
Durch die Umgestaltung von zwei Komponenten der Produktionslinie für den Metall-3D-Druck konnte Philips Lighting die Effizienz steigern und fast 90.000 Euro pro Jahr einsparen.
Gegenüberstellung von 3D-gedruckten Hebehalterungen aus Titan. Die eine ist massiv, die andere hat ein optimiertes Design mit Löchern
Die neue ENDY-Halterung von LIFT Aircraft Inc. wurde mit einem topologieoptimierten Design aus Titan 3D-gedruckt und wiegt 40 % weniger als das Original, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.
Querlenker eines Rennwagens, 3D-gedruckt in Titan
Das Innere dieses im 3D-Druck hergestellten Titanquerlenkers weist eine Wabenstruktur auf. Dadurch wird das Gewicht reduziert, während die Festigkeit erhalten bleibt.

Technische Daten

Maximale Baujobabmessungen

Die Abmessungen sind nicht begrenzt, da die Komponenten aus mehreren Unterbauteilen gefertigt werden können.

Der maximale Bauraum beträgt 500 x 280 x 315 mm

Standardgenauigkeit

Besser als oder gleich den Industriestandards:

  • DCTG 6 der DIN EN ISO 8062-3 für Abmessungen zwischen 0,5 und 30 mm
  • DCTG 8 von DIN EN ISO 8062-3 für Abmessungen zwischen 30 und 400 mm
  • DIN ISO 2768-1 c (grob) für Abmessungen zwischen 0,5 mm und 400 mm

Siehe Konstruktionsrichtlinien für weitere Informationen zur Standardgenauigkeit.

Schichtstärke

0,04 – 0,09 mm (materialabhängig)

Mindestwandstärke
  • Standardqualität: 1 mm
  • Performancequalität: 0,5 mm
Oberflächenstruktur

Unfertige Teile sind in der Regel grob, aber verschiedene Nachbearbeitungen sind möglich

Materialien

Wählen Sie aus einer großen Auswahl an Materialien, wenn Sie sich für Ihre 3D-Druckprojekte aus Metall an Materialise wenden.

Güteklassen

Mit der Auswahl zwischen den Güteklassen Standard und Performance finden Sie bei jedem Projekt ein Gleichgewicht zwischen Leistung und Effizienz.

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie eine Frage stellen oder mit der Arbeit an einem Projekt beginnen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Sprechen Sie mit unserem Team