Mimics Zertifizierungsprogramm

Richten Sie ein für diagnostische Anwendungen validiertes 3D-Labor ein

Starten Sie Ihre effiziente, innovationsgetriebene und patientenzentrierte 3D-Druckeinrichtung am Point-of-Care mit vollständig für diagnostische Anwendungen zertifizierter Hardware und Software. In diesem Programm arbeiten wir mit Hardwareherstellern zusammen, um mit Mimics kompatible Drucker und Materialien zu identifizieren. Auf diese Weise ermöglichen wir Ihnen die Einrichtung Ihres 3D-Labors.

Zwei Personen überprüfen Software für die 3D-Planung

Vorteile 

Eine solide Basis

Starten Sie mit Materialise Mimics Ihr 3D-Labor im Krankenhaus: die weltweit erste für den klinischen Einsatz zertifizierte 3D-Drucksoftware und vollständig kompatible Hardware.

Weniger Aufwand

Die Verwendung von bereits geprüften Druckern und Materialien spart Zeit und entlastet Ihre Qualitätskontrollprozesse.

Glaubwürdigkeit

Schaffen Sie interne und externe Glaubwürdigkeit für Ihr neues 3D-Labor, indem Sie zertifizierte Werkzeuge und Materialien verwenden.

Für die Verwendung mit Mimics zertifizierte 3D-Drucker und -Materialien

Bild eines Formlabs 3D-Druckers neben einem durchscheinenden 3D-gedruckten Herzmodell
Stratasys 3D-Drucker neben einem 3D-gedruckten anatomischen Modell
Ultimaker 3D-Drucker neben einem 3D-gedruckten Hüftmodell
HP 3D-Drucker neben einem bunten 3D-gedruckten Schädelmodell

Gemeinsam mit führenden 3D-Druckerherstellern haben wir strenge Tests und Analysen spezifischer Material-Drucker-Kombinationen durchgeführt. Bei diesen Tests wurde ermittelt, welche 3D-gedruckten Modelle die spezifischen Akzeptanzkriterien für jede klinische Indikation erfüllen, wenn die technischen Anweisungen des Geräteherstellers befolgt werden.  

Wir identifizierten Kombinationen, die mit der Materialise Mimics Software sicher verwendet werden können, um Modelle für diagnostische Szenarien wie multidisziplinäre Teamkommunikation oder Operationsplanung zu drucken. 

Diese Drucker und Materialien sind für orthopädische, kranio-maxillofaziale und kardiovaskuläre anatomische Modelle geeignet. 

Formlabs

Vat-Polymerisation

FORMLABS FORM 3/3B/3BL

  • Desktop-SLA-Drucken mit einem Material
  • Die Drucker Formlabs Form 3B+/3BL können bei Materialise zusammen mit der Mimics-Software bestellt werden. 
  • Materialien: Grau V4 FLGPGR04, Farblos V4 FLGPGR04, Weiß V4 FLGPWH04
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

Die Drucker Formlabs Form 3B+/3BL können bei Materialise zusammen mit der Mimics-Software bestellt werden. 

Stratasys

PolyJet

STRATASYS J5 MEDIJET

  • Mehrfarbig, multimaterial und biokompatibel* in einem einzigen Druckschacht
  • Materialien: VeroVivid™ Cyan, VeroVivid™ Magenta, VeroVivid™ Yellow, DraftWhite, MED610, MED615RGD, VeroUltraClear™S, Elastico™ Clear
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

STRATASYS J750/J735

  • Mehrfarbiger PolyJet-Druck aus mehreren Materialien
  • Materialien: Agilus, VeroBlackPlus, VeroClear, VeroCyan, VeroGrey, VeroMagenta, VeroPureWhite, VeroYellow
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

STRATASYS OBJET30 PRIME

  • Desktop-basierter PolyJet-Einzelmaterialdruck mit biokompatiblen Materialien*
  • Material: MED610
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

HP

Jet Fusion

HP MJF 580

  • Mehrfarbige Düsenfusion
  • Material: 3D HR CB PA 12
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

Ultimaker

Material-Extrusion

Ultimaker S5

  • Desktop-Extrusionsdruck mit zwei Materialien
  • Material: PLA 
  • Anwendungen: Kardiovaskulär

*Materialise macht sich diese Aussage nicht zu eigen. 

Kontaktieren Sie uns

Mit Materialise Mimics und einem 3D-Drucker erhalten Sie eine schlüsselfertige Lösung für den Aufbau eines 3D-Labors in Ihrem Krankenhaus. Unsere Experten helfen Ihnen gerne dabei, eine komplette, leicht zugängliche, hochwertige und kostengünstige Lösung zu finden.

Sprechen Sie mit unseren Experten

L-100196-01