Luft- und Raumfahrt

Mit 3D-Druck neue Höhen erreichen

Steuern Sie die Zukunft der Luft- und Raumfahrt mit den kürzeren Vorlaufzeiten, erschwinglicheren Kleinserien und der unübertroffenen Designfreiheit der additiven Fertigung (AM). Durch unsere mit Form-1-zertifizierte Fertigung von Flugbauteilen, branchenführende Software und spezialisierten Beratungsdienste arbeiten wir mit der gesamten Lieferkette der Luft- und Raumfahrt zusammen, von OEMs bis zu eVTOL-Start-ups und von Reparatur- und Wartungsunternehmen bis zu Zulieferern. Finden Sie heraus, wie wir Sie in jeder Phase Ihrer Reise unterstützen können. 

Flugzeugingenieure bei der Arbeit an der Innenausstattung eines 737-Jets

Warum 3D-Druck?

Steigerung der Rentabilität

Ein intelligenter und strategischer Einsatz von AM führt zu Effizienzsteigerungen und einer Rationalisierung Ihrer Lieferkette. 3D-gedruckte Flugzeugteile können das Vorratsrisiko und die Lagerkosten für Ersatzteile senken und darüber hinaus die Ausfallzeiten nicht flugbereiter Luftfahrzeuge reduzieren. 

Mehr Flexibilität

Die kurzen Vorlaufzeiten und geringen Werkzeugkosten ermöglichen Flexibilität bei der Fertigung in unsicheren Zeiten. Die Designfreiheit von AM eröffnet Möglichkeiten für flexiblere Designs, kleinere Serien und schnellere Iterationen, um mit dem Tempo des Wandels Schritt zu halten.

Zukunftssicherer Betrieb

Von bionischem Design und neuen Materialien bis hin zu neu konzipierten Lieferketten – die Zukunft der Luftfahrt ist ohne AM nicht vorstellbar. Profitieren Sie heute von den Vorteilen und bauen Sie das Wissen, die Prozesse und die Systeme auf, die Sie für morgen benötigen. 

Innovationen fördern

Mit der additiven Fertigung ist mehr möglich. Schnelle Designiterationen, Rapid-Prototyping, eine komplette Neukonstruktion von Komponenten und Baugruppen. Mit AM können Sie anders innovieren und schneller zu neuen, besseren und nachhaltigeren Lösungen gelangen. 

Materialien und Zertifizierungen

Lassen Sie Ihr nächstes Projekt mit unserer zertifizierten additiven Fertigung für die Luft- und Raumfahrt abheben. Wir verfügen über die für die Herstellung von Flugzeugbauteilen erforderlichen Zulassungen und können Sie auch bei der Entwicklung und Qualifizierung neuer 3D-Druckanwendungen und Materialien unterstützen. 

3D-gedruckte Verstärkungspaneele mit einer EASA 21.Von Expleo entworfenes J-Qualitätslabel für ein Boeing 737-Sockelpaneel
Kleine Verriegelungen an Sockelpaneelen neigen dazu, häufig zu brechen und müssen kostspielig ersetzt werden. In Zusammenarbeit haben Materialise und Expleo eine EASA-konforme Verstärkungsplatte entwickelt, die die Boeing 737-Sockelpaneele gegen zukünftige Brüche verstärkt und den Austausch des gesamten Paneels überflüssig macht.
Gegenüberstellung von 3D-gedruckten Hebehalterungen aus Titan. Die eine ist massiv, die andere hat ein optimiertes Design mit Löchern
Das eVTOL-Startup LIFT nutzt die additive Fertigung zur Herstellung von über 100 Komponenten seines Flugzeugs, darunter auch die ENDY-Halterung – ein entscheidender Teil seiner Sicherheitsmerkmale, mit einer Gewichtsreduzierung von rund 40 %.
Eine gebogene weiße 3D-gedruckte Platte die aufrecht steht, wird gezeigt. Das Panel wird in kommerziellen Airbus-Flugzeugen im Gepäckfachbereich verwendet. Die Vorderseite ist weiß gestrichen mit dem Finish für den Flugzeuginnenraum. Die Rückseite ist unlackiert und besteht aus hellbraunem Ultem 3D-Druckmaterial.
Wegen des engen Zeitrahmens für die Nachrüstung suchte Airbus nach einer schnellen und intelligenten Lösung, um die Paneele für die Gepäckfächer in Kleinserien zu produzieren. Diese Paneele sind 15 % leichter als herkömmliche Designs, aus Ultem gefertigt und mit einem Airbus AIPI-konformen Finish.
3D-gedruckte Spirale an der Basis des Firebolt DLX-150 Flüssigkeitsraketentriebwerks
Die hervorragende thermische Beständigkeit von Inconel (IN718) macht das Material zur idealen Wahl für eine zentrale Komponente bei der Kühlung eines flüssigkeitsbetriebenen Raketentriebwerks.
Schwarzes Kabeldrehrad für Flugzeuge, gedruckt aus PA 12 mittels Lasersintern
Der 3D-Druck erlaubte es, ein leichtes, gebrauchsfertiges Kabeldrehrad für Flugzeugkabel mit einem innovativen, doppelwirkenden Gelenk zu entwickeln.

Warum Materialise Manufacturing?  

Expertise aus erster Hand

Profitieren Sie von unserem zuverlässigen Support selbst bei den anspruchsvollsten Projekten und lassen Sie sich bei der Auswahl von Design und Materialien beraten. 

Zertifizierte Prozesse und Materialien 

Überlassen Sie Materialise als zugelassenes Fertigungsunternehmen die Form-1-Zertifizierung oder entscheiden Sie sich für unsere EN9100-zertifizierten Prozesse und wählen Sie aus Airbus-qualifizierten Materialien.

Historische Leistungsdaten 

Gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse aus den Leistungsdaten von Hunderten von Luft- und Raumfahrtkonstruktionen durch unseren dynamisch aktualisierten Data Lake.  

Vollständige Prozessdokumentation 

Stellen Sie mühelos alle notwendigen Unterlagen zusammen, um die Einhaltung aller erforderlichen Richtlinien und Normen bei der Verwendung von AM zu gewährleisten.  

Praktischer F&E-Support  

Holen Sie sich bei der Entwicklung und Qualifizierung neuer 3D-Druck-Anwendungen und -Materialien die erforderliche Unterstützung, um Ihre geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen. 

Typische Anwendungen des 3D-Drucks in der Luft- und Raumfahrt

Kabinenausstattungen

Teile mit geringer Sicherheitsrelevanz wie Sitzreihenanzeigen, Displayabdeckungen, Armlehnenabdeckungen und Ablagefächer sind ideale Kandidaten für die AM-Kleinserienproduktion.

Gezeigt werden vier 3D-gedruckte Ersatzteile aus flammhemmendem Polyamid: eines ist schwarz und drei sind weiß. Alle vier Teile sind häufig in Flugzeugkabinen zu finden. Diese Teile werden für 328 Support Services hergestellt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Inspiration

Lassen Sie sich für Ihr nächstes Projekt inspirieren und sehen Sie sich an, wie sich der 3D-Druck in der Luft- und Raumfahrtindustrie durchgesetzt hat.

Mehr Inspiration

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie eine Frage stellen oder mit der Arbeit an einem Projekt beginnen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Sprechen Sie mit unserem Team für Luft- und Raumfahrt