Raging-heroes-02.jpg

Eine neue Welt aus 3D-gedruckten Miniaturen

Der 3D-Druck ermöglicht es Raging Heroes, kleine Miniaturen auf einem Computer zu modellieren, und erreicht dabei eine Detailtreue mit komplexen Posen und Haltungen, die bei herkömmlichen Figuren mit einer Größe von nur 3 cm nicht erreicht werden können. Außerdem ermöglicht der 3D-Druck es ihnen, Testposen, Texturen und Alternativen kostengünstig und schnell zu drucken. Bei herkömmlichen Modellverfahren ist das beinahe unmöglich.

92% weniger Zeitaufwand für die Supporterzeugung

Wer sich mit 3D-Druck im Stereolithografieverfahren auskennt, weiß, dass immer angemessene Supportstrukturen erstellt werden müssen. Ansonsten kann es passieren, dass das Bauteil sozusagen auf der Bauplattform anfängt„herumzuschwimmen“. Das Esrtellen dieser Supportstrukturen von Hand nimmt eine Menge Zeit in Anspruch. Raging Heroes verbrachte zwischen 20 Minuten bis zu einer Stunde damit, Supportstrukturen für jeden DLP-Baujob zu generieren. Ihre Bauplattform misst 71 x 40 x 76 mm. Mit Materialise e-Stage, unserer Software zur automatisierten Supporterzeugung, konnte Raging Heroes diese Zeit auf weniger als fünf Minuten verkürzen.

Ein beeindruckendes Ergebnis

„Die automatisierte Erzeugung von Supports ist ein Riesenvorteil im Prozess. Das gilt sowohl für sehr detailreiche Vorlagen als auch für schnelle Prototypen mit weniger Detailtreue“, erklärt ein freiberuflicher 3D-Künstler bei Raging Heroes.  

„Außerdem ist die Nachbearbeitung nach dem Einsatz von Materialise e-Stage wirklich effektiv und viel einfacher als bei anderen Softwarepaketen mit schwereren Supports. Wir können die Supportstrukturen großer Figuren mit vielen Kontaktpunkten problemlos entfernen. Wenn der Support entfernt wurde, sind nur ein paar Spuren auf den Teilen zu sehen, die sich ganz schnell glätten lassen.“

Zusätzlich verfügt Materialise e-Stage für Buttom-Up-Drucke über einen speziellen Algorithmus, um Saugkräften entgegenzuwirken und über bestimmte Parameter, die speziell für die Bottom-Up-Technologie entwickelt wurden.

„Wir konnten auf dem Markt keine bessere Lösung finden als Materialise e‑Stage.“

Bauteile in Materialise Magics

Bauteile mit Materialise e-Stage Supports

Gedruckte Bauteile mit Stützstrukturen

Von den Supports abgelöste Bauteile

Das zusammengesetzte Model

Andere Anwenderberichte im Bereich

Schlüsselwörter Industrien Lösungen