Materialise
Magics-Simulationsmodul

Jetzt testen

Bei der additiven Fertigung von Metallbauteilen entstehen Bauteil und Materialstruktur simultan. Sie müssen also nicht nur darauf achten, dass die Teile geometrisch korrekt sind, sondern auch dass das Material die richtige Mikrostruktur und die korrekten Eigenschaften aufweist. Die Anzahl von Variablen, die die Qualität eines additiv gefertigten Teils beeinflussen, ist bekanntermaßen enorm. Bei dem neuen Simulationsmodul handelt es sich um eine Software, die virtuelle Prototypen erzeugt und Ihnen somit die Möglichkeit bietet, die Bauteilqualität zu kontrollieren und die Anzahl fehlerhafter Baujobs zu minimieren. Die bewährte Simulationstechnologie von Simufact in Kombination mit dem Know-how und der AM-Software von Materialise ergibt ein vollumfassendes, perfekt auf die additive Fertigung von Metallbauteilen zugeschnittenes Paket.

5 Gründe,
die für das Materialise Magics-Simulationsmodul sprechen

  • Bewährte High-End-Simulationstechnologie für die additive Fertigung von Metallbauteilen

  • Zuverlässige und benutzerfreundliche Software ohne erforderliche Kenntnisse zu Simulationen (oder AM)

  • Schnelle und akkurate Simulationen auf einer normalen Workstation

  • Ausführen der Simulationen in Ihrer vertrauten Magics-Umgebung

  • Äußerst wettbewerbsfähige Preise

Überprüfen der Verzugtoleranzen

  • Möglichkeit Bauteil und Support getrennt voneinander zu visualisieren
  • Möglichkeit Toleranzen festzulegen und damit zu prüfen, welche Bereiche außerhalb dieser Toleranzen liegen (grau markiert)
  • Zugriff auf Simulationsergebnisse im Magics-Modul SG+ mit der Möglichkeit, die Supports zu verstärken

Simulation01.gif

Die Vorteile von Simulationssoftware

Perfekte Ergebnisse ab dem ersten Druck

Bewerten Sie einen möglichen Verzug des Bauteils schon vor dem Druck. Positionieren Sie Supportstrukturen entsprechend dieser Erkenntnisse. Passen Sie Supports an, um Verzug entgegenzuwirken. Verringern Sie auf diese Weise das Risiko von Bauabbrüchen sowie der Fertigung minderwertiger Teile.

Schneller auf dem Markt bei geringeren Kosten

Das Magics-Simulationsmodul liefert schnelle Simulationsergebnisse. Dadurch entfällt der Aufwand kostenintensiver Testdrucke. Außerdem werden Markteinführungszeit verkürzt und Entwicklungskosten drastisch reduziert.

Kontrolle über den AM-Prozess von Anfang bis Ende

Dank der Magics-Simulation haben Sie die Kontrolle über den gesamten AM-Prozess – von Anfang bis Ende. Sie können Parameter auf Grundlage akkurater AM-Simulationen optimieren und mithilfe unserer fortschrittlichen Software zur Datenvorbereitung Supports und Ausrichtung definieren. Unsere Steuerungssoftware erlaubt es weiterhin, während der gesamten Bauprozessvorbereitung Werte einzustellen, anzupassen und bei Bedarf einzuschreiten.

Höhere Qualität und längere Lebensdauer Ihrer gefertigten Produkte

Nutzen Sie die Simulationsfunktion, um die optimale Bauteilausrichtung für den AM-Prozess zu bestimmen. Die optimale Ausrichtung ergibt auch eine höhere Bauteilqualität (geringere Verformung und Eigenspannung, bessere Oberflächenqualität ...).

Risiko der Schrumpfung

Über die Simulationsergebnisse lassen sich auftretende Schrumpfungen vorhersagen Rot gekennzeichnet sind die Bereiche, wo eine Schrumpfung sehr wahrscheinlich ist. In blauen Bereichen besteht kein Risiko für Schrumpfung.

Risk-of-shrink-lines.jpg

Risiko durch Beschichter

Rot markierte Bereiche haben ein erhöhtes Risiko durch den Beschichter, da dieser zu Eigenspannungen führen und Verzug auslösen kann.

Risk-of-recoater-contact.jpg

Verschiebung gesamt

Hier wird der kumulierte Verzug nach dem 3D-Druck dargestellt.

Total-displacement.jpg

Simulation der Supportstruktur

Die Simulationsergebnisse erlauben einen Einblick in die Risiken, die mit der Supportstruktur verbunden sind. Rot markiert sind Strukturen, die versagen könnten oder zu Verzug neigen. Für diese Bereiche wird eine Supportverstärkung empfohlen.

Simulation-of-support-structure-01.jpg

Simulation-of-support-structure--02.jpg

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen
zum Magics-Simulationsmodul zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns