Pressestelle

Materialise integriert drei Jahrzehnte 3D-Druck-Erfahrung in eine Reihe von Software-Lösungen und 3D-Druck-Services, die zusammen die Kernlösung für die 3D-Druckindustrie bilden. Die offenen und flexiblen Lösungen von Materialise ermöglichen Unternehmen aus zahlreichen Bereichen – darunter das Gesundheitswesen, die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt, Kunst und Design sowie der Bereich Konsumgüter – innovative 3D-Druck-Anwendungen zu schaffen, die darauf abzielen, die Welt zu einem besseren und gesünderen Ort zu machen.

Materialise, mit Hauptsitz in Belgien und Niederlassungen in aller Welt, kombiniert das größte Software-Entwickler-Team der Branche mit einem der größten 3D-Druck-Werke der Welt.

Kontakt

Wenden Sie sich an die Presseabteilung von Materialise

press@materialise.be

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich für den Newsletter an

Übersicht Pressemitteilungen

Materialien und Software für den 3D-Druck optimieren

Juli 19, 2018

Ludwigshafen/Deutschland, Leuven/Belgien – Juli 19, 2018 – BASF erweitert die Zusammenarbeit mit Materialise, einem führenden Anbieter von 3D-Druck-Technologien. Gleichzeitig hat BASF eine Investition von 25 Millionen US$ in das belgische Unternehmen mit Sitz in Leuven vereinbart. Beide Partner arbeiten im Rahmen eines offenen Geschäftsmodells zusammen, um Materialien und Software für verschiedene 3D-Druck-Technologien ständig weiter zu verbessern und schneller auf den Markt zu bringen. Dabei fokussieren sich die Unternehmen auf Anwendungen in der Konsumgüterbranche sowie der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Die Vereinbarung sieht vor, dass BASF ihre Materialien systematisch und in größerem Umfang auf den Maschinen und in der Infrastruktur von Materialise testet und weiter optimiert.

Weiterlesen

Materialise und HCL Technologies entwickeln gemeinsam Plattform zur Hybridfertigung

Juni 04, 2018

Leuven, Belgium – Juni 4, 2018. Materialise NV (NASDAQ: MTLS), ein weltweit führender Anbieter von 3D-Druck-Software und -Dienstleistungen, wird gemeinsam mit HCL Technologies (HCL), einem weltweit führenden IT-Dienstleister, eine Plattform zur Hybridfertigung entwickeln. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die additive Fertigungstechnologie von Materialise in die CAMWorks-Software von HCL integriert. Ziel ist es, bei der Herstellung von Metallteilen die Konstruktionsfreiheit additiver Fertigung mit der Geschwindigkeit und Genauigkeit der CNC-Bearbeitung zu kombinieren. Die Partnerschaft ist die erste Initiative zur Schaffung einer integrierten CAD/CAM-Lösung für die Hybridfertigung im SOLIDWORKS-Umfeld. Die neue Technologie wird voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Weiterlesen

Südkoreas Industriezentrum setzt für das Wachstum auf Materialise und additive Fertigung

Mai 28, 2018

Leuven, Belgium – Mai 28, 2018. Die Regierung von Ulsan Metropolitan City, Südkoreas Industriezentrum, wird mit Materialise zusammenarbeiten, um mit additiver Fertigung das Wachstum der lokalen Hersteller zu fördern. Im Rahmen der Vereinbarung wird sich Materialise in Co-Creation-Projekten mit ansässigen Industriebetrieben einbringen, um Möglichkeiten zur Optimierung von Herstellungsprozessen zu identifizieren.

Weiterlesen

Materialise und HP bringen Entwicklung und Fertigung kundenindividueller Einlegesohlen voran

Mai 23, 2018

Leuven, Belgium – Mai 23, 2018. Die Skalierung einer End-to-End-Lösung zur Entwicklung und Fertigung 3D-gedruckter, vollständig individualisierter Schuheinlagen ist das Ziel einer Vereinbarung, die der 3D-Druck-Spezialist Materialise im Rahmen einer Partnerschaft mit RS Print mit HP getroffen hat. In die Footwear-Plattform FitStation powered by HP wird dazu Materialise-Software für die 3D-Design-Automatisierung, die Druckvorbereitung und das Produktionsmanagement integriert werden. Durch den Zusammenschluss können Schuhmarken auf Abruf individualisierte Serienprodukte herstellen und so ihrem Markenversprechen Ausdruck verleihen.

Weiterlesen

Fahrzeugentwicklung: Bis zu 90 Prozent leichtere Messvorrichtungen und Lehren durch Karbon und Additive Fertigung

April 17, 2018

Leuven, Belgium – 17 April, 2018. RapidFit, ein Werkzeughersteller und Tochterunternehmen des 3D-Druck-Spezialisten Materialise, bringt eine Weiterentwicklung seines bewährten modularen Systems für Messvorrichtungen und Lehren für die Fahrzeugentwicklung auf den Markt. Durch die innovative Kombination aus Karbonrohren mit individuell 3D-gedruckten Elementen können die Vorrichtungen zur Fixierung und Überprüfung von Kunststoffautoteilen um bis zu 90 Prozent leichter werden als traditionell hergestellte Vorrichtungen. Dabei werden nicht nur die montierten Formen und Aufnahmepunkte, sondern auch die Verbindungsteile des Rahmens additiv gefertigt.

Weiterlesen