we_print-you_print-logo.png

Egal ob Sie selbst drucken möchten oder wir das für Sie erledigen sollen: Wir sind für Sie da.

19. – 22. November 2019

Materialise auf der Formnext
Messe Frankfurt, Frankfurt/Main, Deutschland

Halle 12.1, Stand C131

Kostenlose Eintrittskarte anfordern

Die AM-Serienfertigung ist schon lange nicht mehr nur „die Zukunft“: Sie ist längst Realität.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, sich an die Spitze der nächsten Industriellen Revolution zu setzen, statt dem Wettbewerb hinterherzulaufen. Mit der Software und den Services für Additive Manufacturing von Materialise holen Sie alles aus dieser Technologie heraus – ganz gleich, ob Sie inhouse fertigen oder sich lieber an externe Experten wenden. Besuchen Sie uns bei der diesjährigen Formnext, und entdecken Sie Additive Manufacturing 4.0..

We Print | Additive-Manufacturing-Services


mit der Factory for 3D Printing

You Print | Die Software der Wahl für Additive Manufacturing

  • Produktivität steigern – Kosten senken
  • Erhalten Sie Zugang zu mehr als 150 AM-Systemen und Lösungsanbietern
  • Machen Sie sich das gesamte Potenzial der AM zunutze – mithilfe unserer Consultants


mit der Materialise Magics 3D Print Suite

Dr. Volker Schillen
Market Innovation Manager

Präsentationshighlight

roomTCT Introduction Stage   today 20. November, 14:00-14:15 Uhr   add Zum Kalender hinzufügen

Workflow-Automation für die Serienfertigung mit Additive Manufacturing

Möchten Sie mehr erfahren? Dann besuchen Sie den Vortrag von Dr. Volker Schillen am 20. November auf der TCT Introduction Stage. Mehr erfahren keyboard_arrow_down

Die einwandfreie Entwicklung des Herstellungsprozesses ist – weit vor dem Übertragen der fertigen Druckdateien an den 3D-Drucker – der Schlüssel zur erfolgreichen Serienfertigung mit AM. Natürlich könnte die Produktivität auch mit einer Reihe an Spezialwerkzeugen und ausgeklügelten Maschinenparametern gesteigert werden. Aber was, wenn Sie die optimalen Fertigungseinstellungen viel schneller erreichen könnten, und zwar mit einem automatisierten Workflow? In seinem Vortrag wird Dr. Volker Schillen auf genau diesen Aspekt eingehen und anhand zweier Beispiele aus den Bereichen Automotive und Eyewear veranschaulichen.

Dr. Volker Schillen kann auf über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Software Development Management verweisen und ist außerdem Co-Inhaber verschiedener Patente in seinem Fachgebiet. Als Market Innovation Manager bei Materialise unterstützt Dr. Schillen Unternehmenskunden bei der Optimierung ihres Geschäfts mithilfe eines breiten Spektrums von Additive-Manufacturing-Technologien. Er hilft bei der Ermittlung geeigneter Anwendungen dieser Technologie und unterstützt eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen mit maßgeschneiderten und zukunftssicheren Softwarelösungen.

5 Dinge, die Sie am Materialise-Stand nicht verpassen dürfen
 

  • Bahnbrechende Erfolgsstorys, die durch zertifizierte Herstellung und Serienfertigungsprozesse im AM-Bereich erst möglich gemacht wurden
  • Neue Materialien: PA2210FR, Ultrasint TPU 90A-01, verbessertes Metallangebot mit herausragendem Leistungsspektrum, neuer Werkstoff mit extrem hoher Steifigkeit für das Lasersintern
  • Neue Softwareversionen: Materialise Magics 24, Streamics, 3-Matic, Build Processoren usw.
  • Livepräsentationen und Benchmark-Cases, entwickelt und präsentiert von unseren Fachleuten und Ingenieuren sowie weiteren führenden Köpfen aus der AM-Branche
  • Lernen Sie unsere Experten und Consultants kennen: Sie betrachten Ihr Unternehmen und die Fertigungsabläufe und beraten Sie anschließend, wie die additive Fertigung möglichst wirksam in Ihre Prozesse integrieren werden kann.

Materialise: Innovationsreichtum, auf den Sie zählen können

Das Unternehmen Materialise mit Hauptsitz in Belgien und weltweiten Niederlassungen vereint die größte Gruppe von Softwareentwicklern der Branche mit einer der größten 3D-Druckanlagen der Welt. Seit Jahrzehnten setzt Materialise Standards im Bereich Additive Manufacturing. Dank der Leistungsfähigkeit dieser Technologie haben wir bereits ganze Branchen transformiert. Und mit den Möglichkeiten, die das Co-Creation-Prinzip bietet, haben wir auch unsere Partner dazu in die Lage versetzt. Suchen Sie sich irgendeine Branche aus: Wir sind dort bereits aktiv und unterstützen sinnvolle Innovation mit unseren Services und unserer Software für Additive Manufacturing.