Wandert der größte Teil des von Ihnen gekauften Metalls in den Müll?

Entdecken Sie, wie Sie Materialkosten senken und so sparen können.

Metalle sind teuer. Bei der maschinellen Fertigung komplexer Teile wird viel Material abgetragen. Ein großer Teil des gekauften Metalls wird dadurch unbrauchbar und muss entsorgt werden. Es entsteht ein kostspieliges Missverhältnis zwischen Materialeinsatz und dem Metall, aus Ihr Bauteil schlussendlich besteht.

Mit diesem Whitepaper lernen Sie:

  • Warum die verarbeitende Industrie unter hohen Buy-to-Fly-Verhältnissen leidet
  • Wie sich 3D-Metalldruck auf die Total-Costs-of-Ownership auswirkt
  • Wann 3D-Metalldruck die sinnvollste Wahl ist
  • In welchen fünf Branchen mit 3D-Metalldruck am besten Kosten gespart werden können

Kostenloses Informationsmaterial: Das Buy-to-Fly-Verhältnis verbessern mit Metall-3D-Druck

Bitte geben Sie Ihre Business-E-Mail-Adresse ein
Privacy Policy Agreement

Eine Einführung in die Buy-to-Fly-Ratio

Bei der Bearbeitung eines komplexen Metallteils gehen bis zu 98 % des Materials verloren

Das Buy-to-Fly-Verhältnis gibt die Relation zwischen dem Gewicht des eingekauften Rohmaterials und dem Gewicht des Endteils wieder. Mit konventionellen subtraktiven Fertigungstechniken - wie z. B. dem Fräsen aus einem soliden Block - kann es sein, dass bis zu 98 % des oft hochwertigen und wertvollen Rohmaterials entfernt werden müssen, um das Bauteil herzustellen.

Wenn Sie bereits Fragen haben...

Unser Design & Team steht Ihnen gerne Rede und Antwort. Bei Metall-3D-Druck spielt die Konstruktion im Vergleich zu herkömmlichen Fertigungsmethoden eine wesentliche Rolle.

Erzählen Sie uns, was Sie sich vorstellen und unser Design- und Entwicklungsteam hilft Ihnen dabei diese Idee zu verwirklichen.

Personal Details
Additional Information
Privacy Policy Agreement

3D-Metalldruck – Wie funktioniert es?

Über Materialise

Materialise lässt über 27 Jahre Erfahrung in der Additiven Fertigung in eine Reihe an Softwarelösungen und 3D-Druck-Services einfließen, die zusammen die Kernlösung für die 3D-Druckindustrie bilden. Mit den offenen und flexiblen Lösungen von Materialise unterstützen wir Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, einschließlich Gesundheitswesen, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Kunst & Design sowie die Konsumgüterindustrie. Mit unseren Lösungen werden innovative Anwendungen zur Realität, mit dem Ziel, die Welt zu einem besseren und gesünderen Ort zu machen. An unserem Hauptsitz in Belgien und sowie in vielen Niederlassungen weltweit beschäftigen wir die größte Gruppe an Softwareentwicklern dieser Branche und betreiben ferner eine der umfangreichsten 3D-Druck-Anlagen in der ganzen Welt.

Möchten Sie erfahren, welches Kostensenkungspotenzial 3D-Metalldruck bietet?

Die Rohstoffkosten zu senken ist immer gut, aber mittels 3D-Metalldruck das Buy-to-Fly-Verhältnis zu verbessern führt zu Kosteneinsparungen über die gesamte Nutzungszeit der Metallteile. Lesen Sie im Whitepaper, warum das so ist und wie Sie diesen Sachverhalt zu Ihrem Wettbewerbsvorteil machen können.

Whitepaper herunterladen oder kontaktieren Sie uns!