Röchling Automotive setzt alle Hebel in Bewegung, um Motoren 35 % leichter zu machen

Lösungen: Metal Production

Dem Unternehmen Röchling Automotive aus dem Bereich Konstruktion und Fertigung wurde seitens eines OEM-Kunden aus der Automobilindustrie eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt: die Reduzierung des Gewichts eines Motors um 35 %. Durch die Kooperation mit Materialise bei Optimierung, Konstruktion und Guss eines Motorkerns aus Aluminium und anschließendem Bedrucken des gewichtsreduzierten Metallkerns mit leichtem Kunststoff befinden sie sich schon auf einem guten Weg.

10 Jahre 3D-Druck bei Samsonite: Innovation vom Design bis zur Fertigungsanlage

Lösungen: Additive Manufacturing, Grippers, Rapid Prototyping

Innovation ist integraler Bestandteil des Selbstverständnisses von Samsonite, von der Design-Idee bis zur Serienfertigung.

94 Prozent leichter, 50 Prozent günstiger und auch noch funktionaler – 3D-Druck-optimiertes Redesign eines Sauggreifers

Lösungen: Magics, Metal Production

Produktionswerkzeuge zählen zu den Anwendungsbereichen, in denen die additive Fertigung (AF) ihre Stärken oft voll ausspielen kann. Ein anschauliches Beispiel dafür liefert die Neugestaltung eines Sauggreifers, der in einer Serienproduktionsanlage leichte, zylindrische Objekte anhebt. Durch das Redesign, bei dem der 3D-Druck-Spezialist Materialise eng mit dem Anwender zusammenarbeitete, wurden mehrere erhebliche Verbesserungen erzielt. Unter anderem wurden die Herstellungskosten pro Greifer halbiert.

TAILORED FITS geht neue Wege im Skistiefeldesign

Lösungen: FDM

In der Vergangenheit mussten Skifahrer die Wahl treffen, ob ihre Stiefel bequem sitzen oder sich besonders für die Piste eignen. TAILORED FITS Gründer Reto Rindlisbacher machte sich daran, dies zu ändern – und es gelang ihm, die beiden wichtigsten Auswahlkriterien in einem Paar Stiefel zu vereinen. Ermöglicht wurde dies durch die individuelle Massenfertigung beim 3D-Druck.

Airbus setzt auf 3D-Druck für Kabinen-Interieur

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

Um- und Nachrüstung eines Flugzeugs sind immer eine zeitkritische Angelegenheit. Sollen neu konstruierte Elemente in die Kabinen integriert werden, müssen bestehende Verkleidungen entweder ausgetauscht oder um Blenden ergänzt werden. Diese Blenden müssen dann innerhalb kürzester Zeit in kleinen Stückzahlen gefertigt werden. Da Airbus enge Zeitpläne einzuhalten hat, suchten sie nach einer intelligenten Lösung für eine schnelle und zuverlässige Fertigung. Sie fanden sie in der zertifizierten Additiven Fertigung von Materialise.

Leichter, schneller, günstiger: Fertigung betriebsbereiter Flugzeugbauteile für 328 Support Services

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

328 übernimmt Wartung, Umbau und Modernisierung der Do328-Flotte. In Vorbereitung auf die Wiederaufnahme der Serienproduktion dieses Flugzeugs arbeitet 328 mit Materialise zusammen, um Ersatzteile aus Kunststoff leichter, günstiger und schneller produzierbar zu machen.

Philips denkt um: 3D-Druck wird zu einem wichtigen Bestandteil der Produktion

Lösungen: Additive Manufacturing, Metal 3D Printing

Die Zusammenarbeit führte bereits zur „Neuerfindung“ eines Lampenhalters, der zuvor anfällig für Fehler war, und zur Automatisierung eines arbeitsintensiven Schritts durch den Einsatz einer leichten Konstruktion. Diese beiden Innovationen liefern dank ihrer betrieblichen Vorteile zusammen bereits Kosteneinsparungen von ca. 89.000 € pro Jahr.

Wie Volvo Car Gent Produktionsvorrichtungen neu erfand

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

Moderne Produktionsanlagen für Fahrzeuge sind schnell, komplex und extrem gut aufeinander abgestimmt. Sie vertrauen stark auf Technologie und Automatisierung, aber auch auf zahlreiche Werkzeuge und Vorrichtungen, die speziell für die Anlage oder gar für einzelne Fahrzeugmodelle gefertigt werden.

Titaneinsätze für Raumfahrzeug: 66% leichter mit 3D-Metalldruck

Lösungen: 3-matic, Metal 3D Printing

Wussten Sie, dass jedes Kilo, das in den Weltraum befördert wird, heute etwa 20.000 $ kostet? Materialise Manufacturing arbeitete mit Atos zusammen, um das Gewicht eines Titaneinsatzes zu optimieren, das im Raumfahrtsektor zur Übertragung mechanischer Lasten z. B. in Satelliten eingesetzt wird.

Revolution in der Brillenindustrie: Yuniku

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

Wenn 3D-Druck auf die richtige Anwendung und die richtigen Partner trifft, kann dadurch eine ganze Branche umgekrempelt werden. Wir stellen vor: Yuniku, die weltweit erste maßgeschneiderte, mit 3D-Druck gefertigte Brille mit einem auf die Sehkraft ausgerichteten Design – und eine offene digitale Plattform, die es jeder Brillenmarke erlaubt, diesem Beispiel zu folgen.

Organisieren hunderter Meter Flugzeugverkabelung: Kabelverdrillrollen von Fokker Elmo

Lösungen: 3-matic, Certified Additive Manufacturing

Fokker Elmo konzentriert sich insbesondere auf EWIS (Electrical Wiring Interconnection Systems) und auf Lösungen, mit denen sich die umfangreiche Verkabelung eines Flugzeugs vor und während der Installation übersichtlich und handhabbar gestalten lässt. Mit intelligenten, in 3D-Druck gefertigten Montage-Tools kann Fokker Elmo seinen Verlegungsprozess organisieren.

Der GO-Rollstuhl: Herstellung eines realistischen Prototyps für die Konzeptvorstellung

Lösungen: Rapid Prototyping

Wenn Sie Ihr neuestes Konzept der Designwelt präsentieren, brauchen Sie einen Prototypen, der Ihre Vision verkörpert und das volle Potenzial Ihres Designs veranschaulicht. Das heißt, Sie brauchen auch einen 3D-Druckpartner, der hochwertige Teile entsprechend den jeweiligen Anforderungen mit der richtigen Technologie und dem richtigen Material fertigt.