Digital, vernetzt und automatisiert – 3D-Drucker-Steuerung im Sinne von Industrie 4.0

Lösungen: Magics 3D Print Suite, Streamics

Der Fertigungsstandort für Metall-3D-Druck von Materialise in Bremen wurde seit der Eröffnung im April 2016 um immer neue 3D-Metalldrucker erweitert. Auf zehn verschiedenen Maschinen werden Kundenbauteile aus Edelstahl, Aluminium, Titan und Inconel gedruckt und der Standort ist weiterhin auf Wachstumskurs. 

Berechnung von Verformungen bei Titaneinsätzen: Die Leistungsfähigkeit von Simulationssoftware

Lösungen: Magics

In der Luft- und Raumfahrt kommen sogenannte Sandwichpaneele zum Einsatz, wenn eine hohe Strukturfestigkeit bei möglichst geringem Gewicht gefordert wird. In Zusammenarbeit mit ATOS, einem der weltweiten Marktführer für digitale Dienstleistungen, haben wir einen Leichtbau-Titaneinsatz für ein Sandwichpaneel entwickelt. Die Konstruktion des Einsatzes wurde speziell auf additive Fertigungsverfahren ausgerichtet und ermöglichte eine Gewichtsreduktion von 66 % gegenüber der Konstruktion herkömmlicher Einsätze in Quaderbauweise. 

Airbus setzt auf 3D-Druck für Kabinen-Interieur

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

Um- und Nachrüstung eines Flugzeugs sind immer eine zeitkritische Angelegenheit. Sollen neu konstruierte Elemente in die Kabinen integriert werden, müssen bestehende Verkleidungen entweder ausgetauscht oder um Blenden ergänzt werden. Diese Blenden müssen dann innerhalb kürzester Zeit in kleinen Stückzahlen gefertigt werden. Da Airbus enge Zeitpläne einzuhalten hat, suchten sie nach einer intelligenten Lösung für eine schnelle und zuverlässige Fertigung. Sie fanden sie in der zertifizierten Additiven Fertigung von Materialise.

Ein 63 % leichteres Luft- und Raumfahrtteil aus Titan

Lösungen: 3-matic, Lightweight Structures, Metal 3D Printing

Mit der Materialise-Software, die vollkommen kompatibel zu Simulations- und Analysesoftware ist, können Sie belastbare und leichte industrielle Metallteile herstellen. Dieses luftfahrttechnische Bauteil wurde in unserem Metallkompetenzzentrum in Bremen aus Titan gedruckt.

Leichter, schneller, günstiger: Fertigung betriebsbereiter Flugzeugbauteile für 328 Support Services

Lösungen: Certified Additive Manufacturing

328 übernimmt Wartung, Umbau und Modernisierung der Do328-Flotte. In Vorbereitung auf die Wiederaufnahme der Serienproduktion dieses Flugzeugs arbeitet 328 mit Materialise zusammen, um Ersatzteile aus Kunststoff leichter, günstiger und schneller produzierbar zu machen.

Titaneinsätze für Raumfahrzeug: 66% leichter mit 3D-Metalldruck

Lösungen: 3-matic, Metal 3D Printing

Wussten Sie, dass jedes Kilo, das in den Weltraum befördert wird, heute etwa 20.000 $ kostet? Materialise Manufacturing arbeitete mit Atos zusammen, um das Gewicht eines Titaneinsatzes zu optimieren, das im Raumfahrtsektor zur Übertragung mechanischer Lasten z. B. in Satelliten eingesetzt wird.

Organisieren hunderter Meter Flugzeugverkabelung: Kabelverdrillrollen von Fokker Elmo

Lösungen: 3-matic, Certified Additive Manufacturing

Fokker Elmo konzentriert sich insbesondere auf EWIS (Electrical Wiring Interconnection Systems) und auf Lösungen, mit denen sich die umfangreiche Verkabelung eines Flugzeugs vor und während der Installation übersichtlich und handhabbar gestalten lässt. Mit intelligenten, in 3D-Druck gefertigten Montage-Tools kann Fokker Elmo seinen Verlegungsprozess organisieren.

Trimble UX5-Drohnen: vom Prototyp zur zertifizierten additiven Fertigung

Lösungen: Additive Manufacturing, Certified Additive Manufacturing, Laser Sintering, Polyamide, Rapid Prototyping

Trimble UAS blickt auf eine langjährige Partnerschaft mit Materialise zurück. Diese begann mit der Entwicklung der Überwachungs- und Kartierungsdrohne Gatewing X100, für die Materialise Rapid Prototyping-Dienste zur Verfügung stellte. Vier Jahre und eine Co-Creation-Sitzung später wurde aus dieser Partnerschaft ein fortlaufendes additives Fertigungsprojekt.

Avio Aero denkt additiv

Lösungen: Magics, Streamics

Streamics und Magics, zwei wichtige Softwarelösungen von Materialise, unterstützen Avio Aero maßgeblich in der Fertigung von Leichtbau-Turbinenschaufeln aus Titan für Düsentriebwerke. Streamics spielt hierbei eine Schlüsselrolle bei der Verwaltung der AM-Maschinen, einschließlich Informationen zu Maschinentyp und verwendeter Technologie.