Anzeige aller Artikel der "Healthcare"

Dank 3D-Druck am Point-of-Care bessere Patientenergebnisse im Kinderkrankenhaus Nemours (USA)

Todd Pietila
November 18, 2019

Eine bessere Zusammenarbeit der Teams im Krankenhaus, bessere chirurgische Ergebnisse und eine bessere Patientenaufklärung – das sind nur drei der Gründe, warum das Kinderkrankenhaus „Nemours Children’s Hospital“ ein eigenes 3D-Druck-Labor nutzt.

Weiterlesen

Das University Medical Center in Utrecht ist bei Innovationen mit dem 3D-Druck-Labor am Point-of-Care an vorderster Stelle

Todd Pietila
Oktober 24, 2019

Warum investiert das University Medical Center (UMC) Utrecht in den Niederlanden für ihre craniomaxillofazialen Verfahren (CMF) in die neuesten 3D-Technologien? Die Antwort liegt auf der Hand: Um die Lücke zwischen Forschung und klinischer Anwendung zu schließen und eine herausragende Versorgung zu bieten. Hierfür sorgen 3D-Planung, 3D-Design von Schablonen und Modellen, technischer Support für Chirurgen und technische Informationen für Patienten aus einer Hand.
Vor kurzem trafen wir uns mit Joël Kortes und Maartje Kienhuis vom 3D-Druck-Labor des UMC Utrecht, um zu erfahren, wie es zur Umstellung von der Nutzung eines analogen Dentallabors bis 2012 auf das heutige 3D-FaceLab kam.

Weiterlesen

Warum Krankenhäuser auf 3D-Druck am Point of Care setzen

Elizabeth Boorman
Juli 17, 2019

Eine bessere haptische Wahrnehmung, die vollständige Integration von medizinischen Bilddaten und das Gespräch mit Patienten ohne den Einsatz von Bildschirmen sind nur einige Gründe, warum Krankenhäuser auf 3D-Druck am Point-of-Care setzen. 

Die Verstaltung 3D Printing in Medicine, die am 13. und 14. Juni 2019 im „M“-Museum in Löwen in Belgien stattfand, brachte Klinikmitarbeiter, medizinische Bildgebungsspezialisten, Techniker und andere Experten zusammen: Sie arbeiten daran, medizinische Bildgebungsdaten in anatomische Modelle für Krankenhäuser zu verwandeln und dabei Erkenntnisse, Ergebnisse und Fallstudien zu teilen, um das Feld zu erweitern.

Weiterlesen

Materialise unterstützt Epithetik-Projekt für syrische Kriegsopfer - Dank kostenfreier Prothesen und Epithesen zurück in den Alltag

Katharina Mayer
Juni 30, 2019

Das Epithetik-Projekt, getragen vom deutsch-syrischen Verein Alkawakibi e.V., versorgt Syrer mit kriegsbedingten Gesichtsverletzungen kostenlos mit Prothesen und Epithesen – und ermöglicht damit die Chance auf eine Rückkehr in den Alltag. Materialise unterstützt mit der Software Mimics Innovation Suite gerne das Projekt.

Weiterlesen

Zu Gast bei Makro/3sat: Beitrag über Prof. Bernhard Dorweiler, Gefäßchirurg, Universitätsmedizin Mainz 

Katharina Mayer
Juni 16, 2019

Prof. Dorweiler berichtet in dem Beitrag über die Möglichkeiten von 3D-gedruckten Modellen in der Gefäßchirurgie und wann diese im Klinikalltag Anwendung finden. Weitere Informationen sowie den Link zum TV-Bericht finden Sie hier. 

Weiterlesen

3D-Druck in der Medizin

Katharina Mayer
Juni 12, 2019

Materialise in der Fachzeitschrift MED engineering (3/2019)

Der Markt von 3D-gedruckten Medizinprodukten ist in den vergangenen Jahren zweistellig gewachsen und wird Prognosen zufolge weiter wachsen. Ausschlaggebend für eine breite Akzeptanz von 3D-Druck in der Medizintechnik sind vorgeschaltete Software-Tools, um Analysen, Visualisierung und Design vornehmen zu können. Mehr dazu sowie Informationen rund um druckbare Materialien und Kosten, lesen Sie in folgendem Artikel der Fachzeitschrift MED engineering, Ausgabe 3/19.

Weiterlesen