Anzeige aller Artikel der "Patient-Specific Implants"

DJO optimiert Hüftimplantat dank CT-gestützer Populations-Analyse

Anna Fischer
November 07, 2017

DJO ist ein amerikanischer Hersteller von chirurgischen Produkten. Im Jahr 2015 plante die Firma die Markteinführung eines neuen Kurzschaft-Implantats: TaperFill™. Dieses Implantat wird über einen direkten anterioren Zugang platziert und schont dadurch das kritische posteriore Weichteilgewebe. Die Markteinführung wurde anfangs von einigen Schwierigkeiten auf Seiten DJO begleitet: Das Design des Implantats erwies sich als sehr komplex, da es eng an der Kortikalis anliegen muss, um Stabilität zu gewährleisten. Aufgrund der geringen Toleranzbandbreite und der von Patient zu Patient geringfügig unterschiedlichen Anatomie war es schwierig, ein Design zu entwickeln, das bei möglichst vielen Patienten passt. DJO optimierte das Hüftimplantat mit Hilfe einer bildbasierten Populationsanalyse von Materialise.

Weiterlesen

Patientin kann wieder gehen - dank eines patientenspezifischen Hüftimplantats aus dem 3D-Drucker

Anna Fischer
August 27, 2017

Inge W. ist mit einer deformierten Hüfte auf die Welt gekommen. Unzählige Operationen und Therapien hatten zu einem großen Loch in ihrem Beckenknochen geführt, sodass es sehr schwer war, ein Standard-Implantat anzubringen. Inges Zustand verschlechterte sich zunehmend und es schien schon sicher, dass sie für den Rest ihres Lebens an den Rollstuhl gefesselt sein würde. Heute kann Inge wieder laufen - dank eines 3D-gedruckten Hüftimplantats, das speziell für sie angefertigt wurde.

Weiterlesen

Eine neue Hüfte aus dem 3D-Drucker

Anna Fischer
Juni 16, 2017

Orthopäden des HELIOS Klinikum Hildesheim verhelfen Patientin mit passgenauer Hüftprothese aus dem 3D-Drucker zu mehr Bewegungsfreiheit ohne Schmerzen.

Weiterlesen