Anzeige aller Artikel der "3D Print"

Dank 3D-Druck am Point-of-Care bessere Patientenergebnisse im Kinderkrankenhaus Nemours (USA)

Todd Pietila
November 18, 2019

Eine bessere Zusammenarbeit der Teams im Krankenhaus, bessere chirurgische Ergebnisse und eine bessere Patientenaufklärung – das sind nur drei der Gründe, warum das Kinderkrankenhaus „Nemours Children’s Hospital“ ein eigenes 3D-Druck-Labor nutzt.

Weiterlesen

Das University Medical Center in Utrecht ist bei Innovationen mit dem 3D-Druck-Labor am Point-of-Care an vorderster Stelle

Todd Pietila
Oktober 24, 2019

Warum investiert das University Medical Center (UMC) Utrecht in den Niederlanden für ihre craniomaxillofazialen Verfahren (CMF) in die neuesten 3D-Technologien? Die Antwort liegt auf der Hand: Um die Lücke zwischen Forschung und klinischer Anwendung zu schließen und eine herausragende Versorgung zu bieten. Hierfür sorgen 3D-Planung, 3D-Design von Schablonen und Modellen, technischer Support für Chirurgen und technische Informationen für Patienten aus einer Hand.
Vor kurzem trafen wir uns mit Joël Kortes und Maartje Kienhuis vom 3D-Druck-Labor des UMC Utrecht, um zu erfahren, wie es zur Umstellung von der Nutzung eines analogen Dentallabors bis 2012 auf das heutige 3D-FaceLab kam.

Weiterlesen

3D-Druck in der Medizin

Katharina Mayer
Juni 12, 2019

Materialise in der Fachzeitschrift MED engineering (3/2019)

Der Markt von 3D-gedruckten Medizinprodukten ist in den vergangenen Jahren zweistellig gewachsen und wird Prognosen zufolge weiter wachsen. Ausschlaggebend für eine breite Akzeptanz von 3D-Druck in der Medizintechnik sind vorgeschaltete Software-Tools, um Analysen, Visualisierung und Design vornehmen zu können. Mehr dazu sowie Informationen rund um druckbare Materialien und Kosten, lesen Sie in folgendem Artikel der Fachzeitschrift MED engineering, Ausgabe 3/19.

Weiterlesen

1. Wie verkürzt man die Zeit für die Vorbereitung von Metallsupportstrukturen um 90 %?

Kirsten Van Praet
Juli 20, 2018

As the metal AM industry grows and 3D printed components become increasingly complex, so does the need to integrate automated processes. It takes a lot of time to create support structures that anchor the part sufficiently and prevent warpage, but which are at the same time easy to remove. Especially parts with a complex geometry need to be prepared very thoroughly as each surface that lacks sufficient support may cause defects in the part or even build crashes.

Weiterlesen

Patientin erhält nach Schusswunde ein 3D-gedrucktes Schulterimplantat - und damit ihre Mobilität zurück

Vor etwas über zwei Jahren schoss ein Mann mit einem Jagdgewehr auf Nathalie Dufaut Danjon. Die Kugel trat von vorn in ihr Schultergelenk ein, durchdrang das Schulterblatt und trat hinten wieder aus. Die Knochenstruktur der Schulter wurde dadurch völlig zerstört - die Nerven blieben jedoch wie durch ein Wunder weitgehend unverletzt.

Weiterlesen

Materialise e-Stage for Metal: Erste Eindrücke im Interview mit Prozessingenieur Hannes Brenning

Kirsten Van Praet
November 14, 2017

Materialise e-Stage ist die einzige Software weltweit, die automatisch Supportstrukturen für Titan-, Edelstahl- und Aluminium-Bauteile erzeugt. Hannes Brenning, Prozessingenieur in unserem Kompetenzzentrum Metall in Bremen, war einer der ersten, der diese brandneue Funktion im Praxistest evaluieren durfte.

Weiterlesen

Elfen und Zentauren werden lebendig dank 3D-Druck

Stephanie Benoit
Juni 02, 2017

Die Firma Raging Heroes aus Südfrankreich stellt Miniaturmodelle zu den Geschichten und Charakteren her, die das Unternehmen über die Jahre entwickelt hat. Diese Sammelfiguren werden an Fans, Spieler und Sammler auf der ganzen Welt verkauft und sind für ihre hervorragende Qualität bekannt. Aber was ist das Geheimnis hinter so detailreichen Modellen? 3D-Druck!

Weiterlesen