"Die Zusammenarbeit mit Materialise gestaltete sich aufgrund des hohen Stufe von Professionalität und Kundenservice sehr gut. Termine wurden eingehalten und das gelieferte Produkt war von höchster Qualität. Wir freuen uns aus eine weitere Zusammenarbeit bei vielen Projekten in der Zukunft. Beim 3D-Druck ist Materialise unser bevorzugter Partner." Bert Buytaert - Architectural and Concept Designer bei Archi.des .

 

Architekten entdecken die Vorteile des Additive Manufacturing bei Materialise

Archi.des, ein Design- und Beratungsunternehmen aus Belgien, hat eine innovative und dynamische Vision von Architektur und Design, die auch in den Projekten des Unternehmens zu erkennen ist. Das Team aus Architekten, Designern und Ingenieuren beobachtet neue Innovationen und Technologie und nutzt diese für hochqualitative Ergebnisse für die Kunden. Eine der Technologien, die bereits angeboten wird, ist der 3D-Druck (Additive Manufacturing). Hierbei ist Materialise der gewählte Partner für die Nutzung dieser Technologie.

Laut Archi.des bieten architektonische 3D-Druckmodelle zahlreiche Vorteile. Erstens verbessern die Modelle die Kommunikation mit den Kunden, da 3D-Modelle eine klare Darstellung, sowie Verständnis und eine nachfolgende Besprechung von Proportionen und technischen Details ermöglichen. Somit können alle Probleme und Konflikte bereits in einer frühen Phase gelöst werden, so dass die höheren Kosten in den späteren Phasen nicht mehr anfallen. Zweitens bietet der 3D-Druck eine Detailstufe und Komplexität, die mit den schon länger genutzten und handgefertigten Maßstabsmodellen nicht möglich ist. Zusätzlich lassen die Zeit- und Investitionsaufwendungen für ein handgefertigtes Maßstabsmodell die Geschwindigkeit und Kosteneffizient des 3D-Drucks von Materialise noch attraktiver werden.

 

Eine fantastische Idee wird mit kleinsten Details in die Wirklichkeit umgesetzt

Ein ausgezeichnetes Beispiel für die von Archi.des mittels 3D-Druck realisierten Projekte ist das vorgeschlagene Design/die Renovierung eines Spas in der gleichnamigen belgischen Stadt Spa.

 

 

Die Partnerschaft begann, als die Dateien für das Spa an den technischen Service von Materialise übermittelt wurden, so dass diese für einen erfolgreichen Druck vorbereitet werden konnten. Der Originalabschnitt des Gebäudes war sehr detailreich. Um die bestmöglichen Ergebnisse sicherzustellen, wurde die Datei aufbereitet. Die Glaseigenschaften wurden ausgeschnitten und die Datei wurde vor dem Versand an den Drucker in Magics "schrumpfverpackt". Dieser Prozess umfasste eine Partnerschaft zwischen Archi.des und Materialise zur Anpassung des Designs und zur Suche nach Lösungen für auftretende Probleme.

Um den gewünschten Detailreichtum zu erhalten, wurde das Gebäude unter Verwendung des Lasersinterns gedruckt. Die Glaseigenschaften wurden auf einer Stereolithographie-Maschine mit einer transparenten Oberfläche gedruckt. Das Modell wurde dann endbehandelt, zusammengebaut und für die Ausstellung vorbereitet. Die allerletzte Behandlung erfolgte dann durch Archi.des bei der Lackierung des Dachs. Das fertige Maßstabsmodell wurde pünktlich geliefert, erreichte die geforderte Qualität und ist etwas, auf das Archi.des und Materialise stolz sein können.

Weitere Informationen: www.archides.be oder kontaktieren Sie: prototype@materialise.be

Andere Anwenderberichte im Bereich

Schlüsselwörter Industrien Lösungen