Kirsten Van Praet Juni 26, 2018

In unseren vorangehenden Blogs hatten Sie die Möglichkeit, mehr über die Ausrichtung von 3D-Modellen und Vorteile und Herausforderungen bei der Erstellung von Supports zu erfahren. Doch was ist mit dem Entfernen von Supports? Wenn ein manuelles Entfernen von Supportstrukturen erforderlich ist, kann eine Technologie zur einfachen Supportentfernung und zur intelligenten Supportplatzierung die Verarbeitungszeit erheblich verkürzen.

Diese drei Strategien erleichtern die Supportentfernung. Lesen Sie einfach weiter, um alles darüber zu erfahren!

1. Intelligente Supportplatzierung: gewinkelte und skalierte Supports

Wenn Supportstrukturen in zwei verschiedenen Bereichen mit einem Teil verbunden sind, z. B. in einer Röhre, können Sie mit gewinkelten Supportstrukturen arbeiten. Mit diesen Strukturen können Sie die Supportstrukturen manuell von Ihrem Teil zur Bauplattform führen und auf diese Weise unnötige Kontaktpunkte vermeiden.

Verbindung von Bauteil zu Bauteil
Verbindung von Bauteil zu Bauteil

Durch gewinkelte Supportstruktur gehaltene Röhre
Durch gewinkelte Supportstruktur gehaltene Röhre

Wenn sich die Verbindung mit einem Bereich des Teils nicht vermeiden lässt, können Sie die Supportstrukturen zu einem Bereich führen, der sich einfacher bearbeiten lässt, z. B. eine flache Oberfläche anstelle einer gewölbten. Mit dem Werkzeug zur Skalierung des Plattformprojektionsbereichs in Materialise Magics können Sie außerdem die Breite der Supportstrukturen reduzieren, um den Bereich, der einer Nachbearbeitung bedarf, einzuschränken.

2. Schnelles Abbrechen: Zähne, Sanduhren und Fragmente

Neben der intelligenten Platzierung von Supports können Sie Ihr Augenmerk auch auf Supportdesigns richten, die sich leicht entfernen lassen. Indem Sie die Oberseite Ihres Supports mit feinen Zähnen versehen, erhalten Sie einen starken Support, der außerdem leicht vom Teil entfernt werden kann. Eine weitere Strategie besteht im Platzieren von Sollbruchstellen. Diese besitzen die Form einer Sanduhr und brechen mittig ab. Dies vermeidet Grübchenbildung, die durch eine schlechte Teilentfernung entstehen und das Teil beschädigen kann.

Anschließend können Sie die Oberfläche glätten. Wenn Sie in den Bereichen, in denen Supportstrukturen benötigt werden, ein wenig zusätzliches Material hinzufügen, lassen sich die Supports ohne Beeinträchtigung der Oberflächenqualität entfernen. Anschließend kann das Bauteil mit dem Fräsversatz, einer Funktion in Materialise Magics, in die endgültige Form gefräst werden.

Oben haben wir beschrieben, wie Sie Supportstrukturen problemlos von Ihrem Teil entfernen können. Eine gängige Strategie zum Entfernen von Supports von der Bauplatte besteht darin, einen kleinen Abstand zwischen verschiedenen Supportblöcken zu erzeugen. Diese Fragmente lassen sich leichter entfernen, da sie weniger Widerstand entgegenbringen.

Dieses Hydraulikventil von VTT und Nurmi Cylinders wurde mit gewinkelten Supportstrukturen verankert.
Dieses Hydraulikventil von VTT und Nurmi Cylinders wurde mit gewinkelten Supportstrukturen verankert.

Dieses Fahrzeugteil wird von Blocksupportstrukturen gestützt. Blocksupports sind, im Gegensatz zu Volumensupports, nicht vollständig solide. Projekt mit InMotion
Dieses Fahrzeugteil wird von Blocksupportstrukturen gestützt. Blocksupports sind, im Gegensatz zu Volumensupports, nicht vollständig solide. Projekt mit InMotion

3. Pulverrückgewinnung: Perforationen und Fragmentierung

Da Metallpulver in AM-Güte sehr teuer sein kann, empfiehlt es sich, so viel Pulver wie möglich wiederzuverwenden. Aus Sicherheitsgründen und zum Vermeiden von Verunreinigungen ist es am besten, vor der Entnahme der Supportstrukturen so viel Pulver wie möglich in einer kontrollierten Atmosphäre zu entfernen. Mithilfe von Perforierungen und Fragmentierungen von Supports kann Magics die Rückgewinnung von Pulver sicherstellen und gleichzeitig die Supportstärke beibehalten.

Noch einfacheres Entfernen von Supports ...

Materialise bietet eine Software, mit der sich Supports für AM-Metall voll- und halbautomatisch herstellen lassen. Wenn Ihnen manuelle Kontrolle wichtig ist, können Sie das Modul SG+ in Materialise Magics wählen. Wenn Sie bei der Erstellung von Supportstrukturen Zeit sparen und ein noch einfacheres Entfernen von Supportstrukturen sicherstellen möchten, empfehlen wir unsere vollautomatische Software: Materialise e-Stage for Metal. Mehr darüber erfahren Sie un unserem nächsten Blogbeitrag zu Metall-Themen!

Weitere Tipps und Tricks zum Metall-3D-Druck erfahren Sie in diesem Dokument.

Whitepaper herunterladen