Datenoptimierung mit Software der Spitzenklasse

Ausgangspunkt für hervorragende Designs in der additiven Fertigung sind üblicherweise CAD-Konstruktionen, topologieoptimierte Modelle, Simulationen oder Scan-Daten. Soll das volle Potenzial des 3D-Drucks ausgeschöpft werden, benötigen Sie ein vielseitiges Werkzeug. Eines, das Änderungen und Verbesserungen an der Konstruktion auch auf der Ebene der Netzdarstellung ermöglicht.

Mit Materialise 3-matic können Sie Rohdaten für Simulationen aufbereiten oder Ihr Gitternetz in ein CAD-Format zurückkonvertieren. Darüber hinaus können Sie Ihr Design durch 3D-Texturen, Leichtbaustrukturen und konforme Strukturen verbessern, um es für die additive Fertigung vorzubereiten.

Warum Sie sich für 3-matic entscheiden sollten:

Einzigartige Designfreiheit

Mit unserer Designoptimierungssoftware können Sie Ihre Produkte vollkommen personalisieren und Modelle erstellen, die mit traditionellen Fertigungsmethoden bislang nicht hergestellt werden konnten.

 

Entdecken Sie die Materialise-3-matic-Module

Zeit- und Kostenersparnis mit leichten Strukturen

Mit Materialise 3-matic lassen sich erstaunliche Leichtbaukonstruktionen entwickeln, die die Materialkosten senken und die Druckzeit verkürzen. Diese optimierten Gitter übertreffen massive Materialblöcke in vielerlei Hinsicht.

 

Entdecken Sie das Leichtbaumodul

Master part properties

Die Bauteileigenschaften stets im Griff

Behalten Sie die Kontrolle über die physikalischen Eigenschaften Ihres Bauteils. Ändern Sie Aerodynamik-, Akustik- und Dämpfungseigenschaften oder -merkmale, verbessern Sie die Griffigkeit und behalten Sie die Kontrolle über die Dichte von Bauteilen mit porösen Strukturen.

 

Entdecken Sie die Materialise-3-matic-Module

Magics Suite

Zuverlässige Komplettplattform

Materialise 3-matic lässt sich in Materialise Magics und andere Lösungen aus unserer umfangreichen Softwaresuite integrieren.

 

Entdecken Sie die komplette Suite

Jetzt Materialise 3-matic testen: Kontaktieren Sie uns Jetzt testen

Merkmale von Materialise 3-matic

Design-Optimierung

Materialise 3-matic ist eine 3D-Druck-Software, die Konstruktionsverbesserungen und -änderungen auf Gitternetzebene erlaubt und dafür CAD-Konstruktionen, Scan-Daten und topologieoptimierte Modelle als Ausgangspunkt nutzt.

Nach der Topologieoptimierung

Mit Materialise 3-matic lassen sich raue Oberflächen, die durch die Topologieoptimierung entstanden sind, entfernen. Dadurch werden sowohl komplizierte Freiformmodellierungen bei der Übertragung in CAD als auch eine zu hohe Komplexität und mögliche Belastungskonzentrationen für FEA vermieden.

 

Erfahren Sie mehr

Texturen, Muster und Perforationen

Mit dem Texturierungsmodul lassen sich Texturen, Perforationen und Muster direkt als komplexe 3D-Formen in einer STL-Datei anwenden. Texturen verleihen Ihren Additive-Manufacturing-Projekten einen Mehrwert durch zusätzliche Funktionalität oder verbesserte Ästhetik.

 

Entdecken Sie das Texturierungsmodul

Leichte, konforme und poröse Strukturen

Mit dem Leichtbaumodul lassen sich direkt druckbare interne und externe Strukturen erstellen, die Ihrer Konstruktion zusätzliche Stärke, Dämpfung oder Porosität verleihen bzw. ihr Gewicht reduzieren.

 

Entdecken Sie das Leichtbaumodul

Konvertierung des Gitternetzes in CAD

Konvertieren Sie mit dem CAD-Link-Modul von Materialise 3-matic Ihre Gitternetzdatei einfach in CAD-Dateiformate. Die Konvertierung erkennt die analytischen Formen in Ihrem Bauteil und erzeugt eine vollparametrische Datei, ohne dass das Design von Grund auf neu aufgebaut werden muss.

Entdecken Sie das CAD-Link-Modul

VTT präsentiert organisch geformte hydraulische Ventiel im Leichtbau (engl.)

Erfahren Sie mehr Alle Anwenderberichte

  • VIDEOS

    Mehr Videos

  • SUITE

    Materialise 3-matic. Ist Bestandteil der Magics 3D Print Suite von Materialise.

    Jetzt Suite entdecken

  • ZITAT

    „Materialise 3-matic enthält mehr raffinierte Glättungs- und Reparaturfunktionen als jedes andere Softwarepaket. Mit der Oberflächenbearbeitung und der Möglichkeit, Volumenvernetzungen zu erstellen, setzt sich dieses Paket gegenüber der Konkurrenz deutlich ab.”
    Max van de Kolk, Student TU Delft