Verwandlung von Filament in Bauteile mit industrieller Stärke.

Mit FDM lässt sich nahezu jede erdenkliche Geometrie erzeugen. Aus diesem Grund finden Sie FDM-Bauteile als Funktionskomponenten in Flugzeugen, als Produktionswerkzeuge in Automobilwerken und als Prototypen nahezu überall.

Onlineangebot erhalten Kontaktieren Sie uns

Wie funktioniert FDM?

FDM ist eine auf Filament basierende Technologie, bei der ein temperaturgesteuerter Kopf eine thermoplastische Materialschicht auf eine Bauplattform aufbringt. Bei Bedarf wird eine Stützstruktur aus einem wasserlöslichen Material erzeugt.

Fused Deposition Modeling (FDM)

Warum FDM?

Der größte Vorteil von FDM sind die haltbaren Materialien, die Stabilität der mechanischen Eigenschaften im Laufe der Zeit und die Qualität der Bauteile. Die leistungsfähigen thermoplastischen Materialien, die für FDM verwendet werden, eignen sich für detaillierte funktionale Prototypen, haltbare Fertigungswerkzeuge und die Herstellung geringer Stückzahlen an Bauteilen.

 

Ideale Einsatzgebiete für FDM

  • Produktion komplexer Funktionsteile in geringer Stückzahl

  • Prototypen für Eignungs- und Funktionstests

  • Prototypen, die direkt in Produktionsmaterialien konstruiert werden

Wählen Sie FDM, wenn Sie Folgendes nötig haben

  • Hohe Genauigkeit
  • Funktionale Bauteile
  • Haltbare Bauteile mit hoher Stabilität
  • Leistungsfähige Materialien
  • Kurze Vorlaufzeiten

Technische Daten für FDM

Standardmäßige Vorlaufzeit Mindestens 4 Arbeitstage (oder 48 Stunden für Modelle mit dem Fast-Lane-Service), je nach Teilgröße, Anzahl der Komponenten und Nachbearbeitungsgraden.
Standardgenauigkeit ± 0,15% (mit dem unteren Grenzwert bei ± 0,2 mm)
Mindestwandstärke 1 mm
Schichtstärke 0,18 – 0,25 mm (je nach gewähltem Material)
Maximale Bauteilabmessungen Abmessungen sind unbegrenzt, da Komponenten aus verschiedenen Unterabschnitten bestehen können. Der maximale Druckbereich beträgt 914 x 610 x 914 mm.
Oberflächenstruktur Unbearbeitete Bauteile haben normalerweise eine raue Oberfläche, aber es sind alle Arten der Nachbearbeitung möglich. FDM-Bauteile können sandgestrahlt, geglättet, gefärbt/imprägniert, lackiert oder beschichtet werden.

Materialien

Material sample: ABS

ABS (Acrylonitril-Butadien-Styrol)

ABS ist ein weit verbreitetes technisches Thermoplast mit hoher Haltbarkeit und feinen Details. Gedrucktes ABS verfügt über bis zu 80 % der Stärke von spritzgegossenem ABS, sodass es sich besonders für funktionale Anwendungen eignet. Dieses Material ist undurchsichtig und in unterschiedlichen Farben erhältlich. Zu den Einsatzbereichen zählen Schnappverschlüsse, Funktionsteile, Vorrichtungen und Befestigungen, Konzeptmodelle und Form-, Eignungs- und Funktionstests.

Material sample: ABSi

ABSi (Acrylonitril-Butadien-Styrol – biokompatibel)

ABSi ist ein ABS-ähnliches Thermoplast mit hoher Stoßfestigkeit. Dieses Material ist steifer und haltbarer als das standardmäßige ABS-Material und ist lichtdurchlässig. Aus diesem Grund eignet sich ABSi hervorragend für Anwendungen, bei denen Lichtübertragung und Strömung beobachtet werden muss, beispielsweise in der Automobilindustrie oder für Prototypen medizinischer Geräte. Das in FDM verwendete ABSi-Material hat eine Zulassung gemäß USP Klasse VI, ein pharmazeutischer und biotechnologischer Standard.

Material sample: ABS-M30

ABS-M30 (Acrylonitril-Butadien-Styrol)

ABS-M30 ist 25 bis 75 % stärker als das standardmäßige ABS-Material, weist eine höhere Haltbarkeit auf und eignet sich ideal für realistische Funktionstests. Dieses Material erzeugt weichere Bauteile mit feineren Details. ABS-M30 ist undurchsichtig und in unterschiedlichen Farben erhältlich. Die idealen Einsatzbereiche sind ähnlich wie bei ABS Funktionsteile, Vorrichtungen und Befestigungen, Konzeptmodelle und Form-, Eignungs- und Funktionstests.

FDM_ABS-M30i

ABS-M30i (Acrylonitril-Butadien-Styrol – biokompatibel)

ABS-M30i ist ähnlich wie ABS-M30 besonders stark sowie haltbar und weist feine Details auf. Darüber hinaus ist es in seinem Rohzustand biokompatibel und erfüllt die ISO 10993-Norm. Mit diesen Materialeigenschaften eignet es sich für Funktionsteile sowie für Form-, Eignungs- und Funktionstests. Dank der Biokompatibilitätszertifizierung eignet sich ABS-M30i ideal für den Einsatz bei Lebensmittel- und Arzneimittelverpackungen sowie für medizinische Geräte.

Material sample: PC

PC (Polycarbonat)

Polycarbonate (PC) gehören dank der hervorragenden Stoßfestigkeit und Temperaturbeständigkeit des Materials zu den am häufigsten verwendeten Thermoplasten. Aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften eignet sich PC vor allem für anspruchsvolle Umgebungen, wenn eine hohe Biege- und Zugfestigkeit erforderlich sind.

Material sample: ABS-ESD7

ABS-ESD7 (Acrylonitril-Butadien-Styrol – statisch dissipativ)

ABS-ESD7 ist ein haltbares Material, das elektrostatische Ladungen ableitet. Dank dieser Eigenschaft eignet sich ABS-ESD7 besonders für Anwendungen, bei denen eine statische Ladung zu Leistungsbeeinträchtigungen führen kann, beispielsweise in elektronischen Produkten mit Leiterplatten. Andere Einsatzgebiete für dieses Material sind Funktionsteile, industrielle Geräte und Vorrichtungen für die Montage elektronischer Komponenten.

Material sample: PC-ABS

PC-ABS (Polycarbonat-ABS)

PC-ABS ist eine Mischung aus Polycarbonat und ABS-Kunststoff, die die Stärke und Wärmebeständigkeit von PC mit der Flexibilität von ABS vereint. PC-ABS zeigt eine hohe Stoßfestigkeit und Wärmebeständigkeit, sodass sich das Material besonders für anspruchsvolle Anwendungen eignet. Zu den Einsatzbereichen zählen Schnappverschlüsse, Funktionsteile, Vorrichtungen und Befestigungen, Konzeptmodelle und Form-, Eignungs- und Funktionstests.

Material sample: PC-ISO

PC-ISO (Polycarbonat-ISO)

PC-ISO vereint hohe Stoßfestigkeit, Wärmebeständigkeit und Haltbarkeit. Dieses industrielle Thermoplast wird aufgrund seiner Stärke und Erfüllung der Gesundheitsstandards für die Herstellung von Verpackungen und medizinischen Geräten verwendet. Das PC-ISO-Material, das für die Herstellung von FDM-Bauteilen verwendet wird, ist biokompatibel, verfügt über eine USP Klasse VI-Zulassung und erfüllt die ISO 10993-1-Norm.

Material sample: ULTEM 9085

Ultem 9085

Ultem 9085 ist ein neues Thermoplast, das stark, leicht und flammhemmend (UL 94-V0) ist. Mit seiner hervorragenden mechanischen Leistung und dem optimalen Stärke-Gewicht-Verhältnis eignet sich Ultem 9085 für Funktionsteile, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilindustrie. Andere Einsatzgebiete sind hochgradig funktionale Prototypen und Produktionswerkzeuge.

Datenblätter

Um Informationen zu Materialeigenschaften und technischen Daten zu erhalten, laden Sie bitte die Materialdatenblätter von unserem Ressourcencenter herunter.

Datenblätter herunterladen

Endfertigungsgrade für FDM-Bauteile

Nachbearbeitungen Entfernung der Stützelemente Sandstrahlen Glättung Grundierung Beschichtung/Lackierung
Basis        
Normal
Aufbauschichten nicht sichtbar
   
Grundierung  
Spritzlackiert    
Spritzlackiert gemäß RAL-Farbe
Beflockt    
Beschichtet mit Beflockungsfarbe für samtige Oberfläche, verfügbar in 20 Farben
Weich
Weiche Beschichtung gemäß RAL-Farbe (lichtdurchlässig)
Totmatte Farbe
Unsere matteste Option mit einem Glanzfaktor von 10%
Matte Farbe
Glanzfaktor von 30%
Satinfarbe
Glanzfaktor von 50%
Hochglanzfarbe
Unsere glänzendste Option mit einem Glanzfaktor von 90%
Fein strukturierte Farbe
Matte Farblackierung mit feiner Struktur
Mittel strukturierte Farbe
Matte Farblackierung mit mittlerer Struktur
Grob strukturierte Farbe
Matte Farblackierung mit grober Struktur