Manchmal reicht ein Material nicht aus.

PolyJet bietet die Möglichkeit, Bauteile und Baugruppen aus mehreren Materialien mit unterschiedlichen mechanischen und physischen Eigenschaften in einem Durchgang zu drucken. So können Sie problemlos Bauteile mit nie dagewesener Komplexität aus unterschiedlichen Materialien und Farben und mit der Nachbearbeitung hochwertiger Endprodukte bestellen.

Onlineangebot erhalten Kontaktieren Sie uns

Wie funktioniert PolyJet?

Mit PolyJet werden Photopolymer-Materialien in ultradünnen Schichten auf eine Bauplattform aufgebracht. Jede Photopolymer-Schicht wird direkt nach dem Aufbringen mittels UV-Licht gehärtet, sodass die gehärteten Modelle direkt nach dem Drucken ohne weiteres Aushärten verwendet werden können. Das gelartige Stützmaterial, das komplizierte Geometrien stützt, wird anschließend mittels Wasserstrahltechnik entfernt.

Warum PolyJet?

Die PolyJet-Technologie ermöglicht horizontale Schichten von gerade einmal 16 µm, deine Details und ultradünne Wände bis zu 0,6 mm, je nach Geometrie des Bauteils. Das bedeutet, mit PolyJet können sehr präzise mechanische Komponenten gefertigt werden, sodass Sie hochwertige Prototypen für eine kürzere Markteinführungszeit erhalten.

 

Ideale Einsatzgebiete für PolyJet

  • Visuelle Modelle mit feinen Details und glatten Oberflächen

  • Prototypen für Form- und Eignungstests

  • Akkurate Werkzeugmuster für Kunststoffbauteile

  • Bauteile entsprechen spezifischen Shore A-Werten

  • Urmodelle für Kopiertechniken wie Vakuumgießverfahren

Wählen Sie PolyJet, wenn Sie Folgendes nötig haben

  • Hoher Grad an Überflächendetail und erstklassige Nachbearbeitung
  • Glatte, haltbare Bauteile
  • Mehrfarbige Bauteile aus mehreren Materialien
  • Hohe Genauigkeit
  • Kurze Vorlaufzeiten, ab 72 Stunden

Technische Daten für PolyJet

Standardmäßige Vorlaufzeit Mindestens 3 Arbeitstage
Standardgenauigkeit 0,1 – 0,3 mm (je nach Geometrie, Teilausrichtung und Druckgröße)
Schichtstärke 0,016 mm
Mindestwandstärke 1 mm
Maximale Bauteilabmessungen Der Baubereich unserer größten Maschine beträgt 500 x 400 x 200 mm
Oberflächenstruktur Unbearbeitete PolyJet-Bauteile haben eine glatte Oberfläche, die bei Bedarf mit Nachbearbeitungsprozessen weiter geglättet werden können

Materialien für PolyJet

Objet VeroWhitePlus, VeroCyan, VeroMagenta

Dieser Satz aus Objet Vero-Materialien ist robust und undurchsichtig mit einem hohen Grad an Oberflächendetails und in mehreren Farben erhältlich. Diese PolyJet-Materialien sind Allzweckharze, die erweiterte mechanische Eigenschaften bieten und Biegefest sind. Wir bieten drei undurchsichtige Farben in der Objet Vero-Linie: Weiß, Cyan und Magenta. Diese Materialien können auf PolyJet-Maschinen mit anderen gemischt werden, um den gewünschten Grad an Robustheit, Durchsichtigkeit oder Wärmebeständigkeit zu erreichen.

Objet VeroClear

VeroClear ist ein transparentes, robustes Material, das hervorrangende Oberflächendetails entsprechend der Objet Vero-Materialfamilie bietet. Dank der hohen Bemaßungsstabilität und glatten Oberflächenqualität eignet sich VeroClear ideal für die Erstellung detaillierter Modelle oder Prototypen für durchsichtige Bauteile. Das seiner Transparenz eignet sich VeroClear ideal für Bauteile, in denen Flüssigkeitsströme sichtbar sein müssen. Um eine unendliche Kombination von lichtdurchlässigen Schattierungen oder Mustern zu erstellen, kann VeroClear auf PolyJet-Maschinen mit farbigen Materialien kombiniert werden.

Objet Agilus, Objet Agilus Black

Die Agilus-Materialfamilie ist ein Satz flexibler, gummiartiger Harze für PolyJet. Objet Agilus ist lichtdurchlässig, während Objet Agilus Black ein lebendiges Schwarz ist. Beide Objet Agilus-Materialien bieten eine hervorragende Bruchdehnung, sodass sie sich ideal für Prototypen aus Gummikomponenten wie Dichtungen, rutschfeste Oberflächen, Überspritzen usw. eignen. Agilus-Materialien können mit Vero-Materialien kombiniert werden, um spezielle Shore-Werte zu simulieren, Zugfestigkeit und Verschleißfestigkeit zu beeinflussen oder einfach Farben anzupassen.

Außerdem bieten wir sechs Verbundmaterialien mit vorgegebenen Kombinationen mechanischer Eigenschaften: Shore A40 – Shore A50 – Shore A60 – Shore A70 – Shore A85 – Shore A95.